Wer hat Maria Felsenstein umgebracht?!

Simon (26) bekommt einfach nicht genug von Kitchenhopping. Er hat nun bereits sein zweites Event erfolgreich gemeistert. Diesmal war sein Event jedoch nichts für Kitchenhopper mit schwachen Nerven. Es wurde nämlich das Krimidinner Expedition in den Tod der Spielefabrik Culinario Mortale gespielt. Zu Essen gab’s amerikanische Burger mit Kroketten. Dazu Softdrinks und Bier. Lecker!

Kitchenhopper erobern wiederholt REAL Großenbaum

Wie auch schon bei seinem ersten Event hat Simon als Treffpunkt den REAL in Duisburg-Großenbaum gewählt. Der Treffpunkt hatte sich schon beim letzten Mal bewährt, da dieser zentral mit ÖPNV zu erreichen ist und von Simons Zuhause nur 750 m entfernt liegt. Schnell hatten sich alle Kitchenhopper im Supermarkt eingefunden und die Zutaten für das gemeinsame Gericht beisammen.

Ran an die Buletten

Beim Gastgeber angekommen, wurden fix die Zuständigkeiten in der Küche geklärt. Dann konnte es auch schon losgehen: Burger-Patties wurden gebruzzelt, Kroketten gebacken, Salat geschnibbelt, die Soßen angerichtet und die Getränke kaltgestellt. Fertig.

Wer wohl der Mörder ist?

Parallel zum Essen startete das Krimidinner. Jeder Kitchenhopper hatte zuvor eine Rolle zugewiesen bekommen, die er bzw. sie spielen musste. Ziel war es, den Mörder zu entlarven, der Maria Felsenstein, Deutschlands jüngster Archäologie-Professorin, auf dem Gewissen hatte. Gar nicht so einfach. Am Ende ging der Mörder leider durch die Lappen!

Trotz der Niederlage beim Krimidinner war das Event ein voller Erfolg. Alle Kitchenhopper waren, sowohl von den saftigen Burgern als auch vom Spiel, begeistert!

Interesse geweckt? Werdet jetzt auch Kitchenhopper und startet ein Event oder nehmt an einem Event teil:

Gastgeber*in werden  Gast werden


Lukas Spitzer
Lukas Spitzer
Development (iOS) @ Kitchenhopping
Hi, mein Name ist Lukas. Wenn ich nicht gerade programmiere, begeistere ich mich für Speisen aus aller Welt, besonders aber aus dem amerikanischen Raum. Da lässt sich mein anderes Hobby, das Fotografieren perfekt mit kombinieren. Außerdem bin ich als "Nerd" für jede technische Spielerei zu haben.

Auch interessant:

Duisburg – auf dem Weg zur Gründerstadt

Duisburg entwickelt sich mehr und mehr zu einer Gründerstadt. Mit der ersten Gründerküche tragen wir gerne unseren Teil dazu bei.

Selam und guten Appetit

Mit türkischer Küche werden in Deutschland nach wie vor die vergleichsweise einfachen Imbisslokale verbunden. Dass türkisch auch anders geht, haben unsere Kitchenhopper Dogan und seine Frau Svetlana bei ihrem ersten Kochevent bewiesen.

Kitchenhopper zaubern 3-Gänge-Menü

Egal, ob einfaches Gericht oder 3-Gänge-Menü. Bei Kitchenhopping kommt jeder auf seine Kosten – und das für’s kleine Geld.

Alte Freunde mit Kitchenhopping wiedersehen

Kitchenhopping ist vielseitig: Das bewies uns Vanessa mit ihrem ersten Kochevent in Düsseldorf.

In der Weihnachtsbäckerei

Bei Kitchenhopping wird nicht nur gekocht. Erfahrt, was unsere Kitchenhopper Simon und Markus am Freitag in Duisburg gezaubert haben.